Prof. Dr. Ulrich Klüh

Forschungsschwerpunkte

  • Makroökonomie, insbesondere pragmatische keynesianische Makroökonomie
  • Finanzmärkte / Finanzinstitute / Finanzmarktregulierung
  • Zentralbanken
  • Geschichte der Dogmen und Theorie

Abteilung am ZNWU

  • Politische Ökonomie und Gesellschaft
  • Makro- und mikroökonomische Analysen

Auswirkungen der Nachhaltigkeitstransformation auf Politik und Gesellschaft

Kontakt

Büro F15, 124
Telefon +49.6151.16-39240
Fax +49.6151.16-38399
E-Mail ulrich.klueh@h-da.de

 Seit Oktober 2015  

Darmstadt Business School, Hochschule Darmstadt

Professor für Volkswirtschaftslehre, Sprecher des ZNWU, Stellvertretender Dekan

August 2010 – September 2015  

Sparkassen-Finanzgruppe, Frankfurt

Leiter Sparkassen-Akademie

August 2008 – Juli 2010  

Sachverständigenrat für Wirtschaftsfragen

Generalsekretär

Oktober 2005 – August 2008  

Internationaler Währungsfonds, Washington DC

Ökonom, Geld- und Kapitalmarkt und Afrika-Abteilung

April 2001 – September 2005  

Ludwig-Maximilians-Universität München

Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Dozent am Lehrstuhl für Makroökonomie

Juli 2004 – Oktober 2004  

Internationaler Währungsfonds, Washington DC

Praktikant Abteilung Währungs- und Finanzsysteme

Oktober 1996 – März 2001  

Johann Wolfgang Goethe Universität, Frankfurt

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Teilzeit)

Juli 1997 – Oktober 1998  

WEFA GmbH, Frankfurt

Assistent des Senior Ökonomen (Teilzeit)

August 1996 – September 1996  

Lazard Frère & Co. LLC, New York

Praktikant Lateinamerika Abteilung

September 1993 – September 1994  

Missionários do Verbo Divino, Amazonas Region

Freiwilliger

Ausbildung & Abschlüsse

2001 – 2006 Munich Graduate School of Economics                   

Promotionsstudium
Dissertation: „Financial Safety Net Design and Systemic Stability“
Februar 2006: Dr. oec. Pub. („summa cum laude“)

 

1994 – 2000 Johann Wolfgang Goethe Universität, Frankfurt   

Studium der Wirtschaftswissenschaften
Schwerpunkte: Monetäre Ökonomie und Internationale Finanzwirtschaft, Öffentliche Verwaltung,
Finanzen, Internationale Betriebswirtschaftslehre
Oktober 2000: Diplom-Volkswirt („sehr gut“)

 

1999 University of California, Berkeley                                             

Austauschstudent
Diplom in Internationalem Handel („mit Auszeichnung“)

 

„Es ist ein Faktum, dass man heute die Themen Wohlstand, Lebensqualität und Nachhaltigkeit gemeinsam betrachten muss.“ – Prof. Dr. Ulrich Klüh über das public value Konzept

 2019  

„Minsky meets Habermas: Ein interdisziplinärer Selbstversuch.“ In: Gemeinhart, Alexander (Hrsg.): Die Praxis der Gesellschaftswissenschaften. Darmstadt, Schader Stiftung.

„Kapitalismus und Freiheit“. Jahrbuch Normative und institutionelle Grundlagen der Ökonomik 17 (Hrsg.; together with Jan-Egbert Sturn and Katharina Hirschbrunn), Marburg: Metropolis Verlag.

„Der Fluch der Sachzwänge: Notizen zur Relevanz politischer Alternativen in der digitalen und ökologischen Transformation“. Jahrbuch Normative und institutionelle Grundlagen der Ökonomik 17, S. 247-271  (together with Andreas Kaltwasser).

2018  

„Gestalt-Theorie der Sozialpolitik“, (together with Gisela Kubon-Gilke and others). Marburg: Metropolis Verlag.

„Can Finance/Capitalism save the Planet?“ In: Robischon, Tobias and Katharina Borowski (Hrsg.): Taking back Control. Zur globalen Finanzkrise und den Ambitionen einer Steuerung des Finanzsystems, Tagungsreader. Darmstadt, Schader-Stiftung.

2017  

“New Deals: Transformation ökonomischer Institutionen und demokratische Politik“. in: Jahrbuch Normative und Institutionelle Grundlagen der Ökonomik 16.

“Makroökonomie: Das Übungsbuch (Exercises in Macroeconomics)”, Munich, Germany: Pearson Education (5th edition, with T. Hagen and S. Sauer).

„No more cakes and ale: Banks and Banking Regulation in The Post-Bretton Woods Macro-Regime“, in: Heinemann, Frank, Watzka, Sebastian and Klüh, Ulrich (Hrsg.): “Monetary Policy, Financial Crises, and the Macroeconomy“, Berlin: Springer.

“Monetary Policy, Financial Crises, and the Macroeconomy“, (edited) with Heinemann, Frank, und Watzka, Sebastian.  Berlin: Springer.

2016  

„Kapitalakkumulation durch Kapitalbesteuerung? Eine kontextuelle Analyse der Vermögensbesteuerung“, in: Ethik und Gesellschaft –  1-2016.

„Makroökonomische/Sozialpolitische Perspektiven auf die Sozialpolitik/Makroökonomie“, erscheint als Teil eines Buchprojekts in: Kubon-Gilke, Gisela, Klüh, Ulrich u.a.: Gestalt-Theorie der Sozialpolitik.

2015  

“’Denken in Makroregimes‘ und Große Transformationen: Eine Anwenderperspektive“, in: Jahrbuch Normative und Institutionelle Grundlagen der Ökonomik  15 (2015).

2014  

“Sismondis Spur: Krisen- und Selbstverständnis der Ökonomik (Crises in the history of economic thought)”, in: Held, Martin, G. Kubon-Gilke and R. Sturn. Normative und institutionelle Grundfragen der Ökonomik, Metropolis Verlag, Marburg.

“Makroökonomie: Das Übungsbuch (Exercises in Macroeconomics)”, Munich, Germany: Pearson Education (4th edition, with J. Forster and S. Sauer).

“Foreword”, in: Larsen, Christa, A. Schmid und R. Keil (Eds.), Sustainable Economy and Sustainable Employment: Approaches to Measuring Sustainability in Regional and Local Labour Market Monitoring, Rainer Hampp Verlag, München Merling.

2012  

“Demografischer Wandel und Personalentwicklung in der Kreditwirtschaft (Demographic change and human resource management in financial institutions)”, in: Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen 20 vom 15.10.2012.

“Paradoxie und Wirtschaftswissenschaften im Kontext der Krise (Paradoxes in economics)”, in: Held, Martin, G. Kubon-Gilke and R. Sturn. Normative und institutionelle Grundfragen der Ökonomik, Metropolis Verlag, Marburg.

2011  

“Vielfalt wirkt stabilisierend”, in: Dossier Risikomanagement, Sparkassenzeitung, Sparkassenverlag.

2010  

“Reshaping Systemic Risk Regulation in Europe”, The Brown Journal of World Affairs, Spring 2010 (mit Beatrice Weder di Mauro). Reprinted in: Stijn Claessens, M. Keen and C. Pazarbasioglu, Financial Sector Taxation: The IMF’s Report to the G-20 and Background Material, Washington DC, September 2010.

“Reducing Systemic Relevance: A Proposal”, The German Council of Economic Experts, Working Paper 04/2010, Wiesbaden, Germnaz, May 2010 (mit Hasan Doluca, Marco Wagner und Beatrice Weder di Mauro).

“Three birds with one stone: The G20 and Systemic Externalities”, VoxEU, June 26, 2010 (mit Hasan Doluca, Marco Wagner and Beatrice Weder di Mauro).

2009  

“Reforming Global Governance: How to make the IMF more independent”, in: Intereconomics, Vol. 44, Number 2, March/April 2009, pages 72-76 (with D. Gros and B. Weder di Mauro).

“Konjunkturprognosen in der Krise? (Economic forecasts and the great recession)”, in: Wirtschaftsdienst, Vol. 89, Number 2, February (with C. Swonke).

“Konjunkturpaket II: Insgesamt richtig (The German fiscal stimulus package: Overall on the right path)”, in: ifo Schnelldienst, Vol. 62, Number 2 (with W. Wiegard)

“Policies to improve the local impact from hydrocarbon extraction: Observations on West Africa and possible lessons for Central Asia”, Energy Policy, Elsevier, vol. 37(3), pages 1128-1144, March (with G. Pastor and A. Segura).

2008  

“Central Bank Response to the 2007-08 Financial Market Turbulence: Experiences and Lessons Drawn”, IMF Working Papers 08/210, International Monetary Fund (with S. Gray, A. Chailloux, S. Shimizu and P. Stella).

“Central Bank Financial Strength and Policy Performance: An Econometric Evaluation”, IMF Working Papers 08/176, International Monetary Fund (with P. Stella).

“Market and Funding Liquidity: When Private Risks Become Public”, Global Financial Stability Report (forthcoming, with B. Gonzales, H. Hesse, L. Kodres and P. Mills).

“Value-at-Risk: Risk Mitigant or Amplifier”, Asia Risk Magazine, February 2008 (with J. Danielsson and L. Kodres).

2007  

“When countries do not do what they say: Systematic discrepancies between exchange rate regime announcements and de facto policies”, Discussion Papers in Economics 2072, University of Munich, Department of Economics (with J. Bersch).

“Do Market-Risk Management Techniques Amplify Systemic Risks?”, IMF Global Financial Stability Report, October 2007, 52-76 (with P. Mills, L. Kodres, and J. Kiff).

“Inter-sectoral Linkages and Local Content in Extractive Industries and Beyond”, IMF Working Paper No. 07/213, September 2007 (with G. Pastor, A. Segura, and W. Zarate).

2006  

“The Design and Implementation of Deposit Insurance Systems”, IMF Occasional Paper No. 251, December 2006 (with D. Hoelscher and, M. Taylor).

“The Hydrocarbon Sector as a Source of Growth”, in: Republic of Equatorial Guinea: Selected Issues and Statistical Appendix, IMF Country Report No. 06/237, June 2006.

“Financial Safety Net Design and Systemic Stability”, Shaker Verlag, Aachen (2006).

2005  

“Safety Net Design and Systemic Risk: New Empirical Evidence”, Munich Economic Discussion Papers 2005-06.

“Vermögenspreise und Konsum” (Asset Prices and Consumption: Recent Theories, U.S. Experiences and European Challenges), Perspektiven der Wirtschaftspolitik 6 (1), 1-22 (with G. Illing).

2004  

“Spectrum Auctions and Competition in Telecommunications”, Cambridge, MA: The MIT Press (edited, with G. Illing).

Seit 2019  

Doktorandenprogramm „Nachhaltigkeitswissenschaften“: Professorenmitglied

Winter 2019  

Nell Breuning Institut, Frankfurt: Gastforscher

Seit 2018  

European Journal of the History of Economic Thought: Sachverständiger

Verbundinitiative „Innovative Universität“ von Bund und Ländern, Exzellenzcluster „Systeminnovation für nachhaltige Entwicklung“: Mitglied

Jahrbuch Institutionelle und normative Grundlagen der Ökonomie: Redakteur

Seit 2017  

Keynes-Gesellschaft

Zentrum für nachhaltige Wirtschafts- und Unternehmenspolitik: Gründungsmitglied

Seit 2016  

Forschungszentrum „Nachhaltige Prozesse und Methoden“: Gründungsmitglied

Seit 2015  

Stellar Consulting, Washington DC, Associate

Seit 2014  

Zukunftsrat des Landes Hessen, Mitglied

Seit 2013  

IQ-KAP – Privates Institut für quantitative Kapitalmarktforschung: Mitglied im wissenschaftlichen Beirat

Seit 2012  

Institut für Wirtschaft, Arbeit und Kultur der Goethe-Universität: Fachbeirat

Seit 2011  

Jahrbuch Institutionelle und Normative Grundlagen der Ökonomie: Mitglied des Redaktionsbeirats

2011 – 2018  

Monetärer Workshop e.V.: Mitglied des Vorstands und Schatzmeister

2004 – 2005  

Cusanuswerk – Bischöfliche Studienförderung, Bonn, Germany: Doktorandenstipendium

2004  

Monetäre Stabilitätsstiftung und Deutscher Akademischer Austauschdienst: Doktorandenstipendium

1997 – 2000  

Cusanuswerk – Bischöfliche Studienförderung, Bonn, Deutschland: Bachelor-Stipendium, Vorsitzender der Sozialwissenschaftlichen Gesellschaft