Startseite

Vortrag von Andrew Sheehy zum Thema „What AI systems can, cannot, should and should not do?“

27. Juni 2019

Für den Vortrag zum W:NE Forschungsseminar am 13.Juni war der AI-Spezialist Andrew Sheehy angereist. Unter dem Vortragstitel „What AI systems can, cannot, should and should not do?” wurde eine nachvollziehbare Einführung in das Funktionieren von “Machine Learning” geboten, um darauf aufbauend die Unterscheidung zwischen künstlicher und menschlicher Intelligenz zu erklären, sowie gängige Missverständnisse aufzuzeigen. Dem Vortrag folgte eine angeregte Diskussion von den Grenzen technischer Machbarkeit bis zu philosophischen Erwägungen über die Natur menschlichen Denkens.

Ausfall des W:NE Seminars am 27. Juni

19. Juni 2019

Das Seminar Nachhaltigkeitsmessung vom Herrn Prof. Dr. Almeling (h_da), das am 27. Juni stattfinden sollte, fällt leider aus. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest.

Neue Publikationen der ZNWU Mitglieder

27. Mai 2019

Zum dreißigjährigen Jubiläum der Schader Stiftung ist der Sammelband „Die Praxis der Gesellschaftswissenschaften“ erschienen. Mit Klaus Ahrend, Moritz Hütten, Andreas Kaltwasser, Ulrich Klüh und Werner Stork haben gleich mehrere Mitglieder des ZNWU zu dieser Publikation beigetragen.

Weiter zum Artikel der Schader Stiftung

Link zur Publikation

Achtsam Studieren Mentale Wunderwaffe oder mediale Seifenblase?

20. Mai 2019

RODS II – Projektstudie

Stress und mentale Anspannungen gehören immer mehr zu unseren täglichen Begleitern. Die Ursachen und Auslöser sind dabei vielfältig und individuell oft sehr unterschiedlich. Bundesweite Studien der Krankenkassen zeigen auf, dass insbesondere bei Studierenden die mentalen Belastungen sowie Erkrankungen stark zu genommen haben. Während im betrieblichen und privaten Kontext mittlerweile umfangreiche Angebote und Maßnahmen bestehen, um über Achtsamkeit die mentale Gesundheit sowie die Lebenszufriedenheit und die Leistungsbereitschaft zu verbessern, fehlt es bislang weitgehend an vergleichbaren systematischen Angeboten für Studierende. 

Das RODS II Projekt hat mit finanzieller Unterstützung der zQSL Mittel Kommission der h_da und der Fachbereiche Wirtschaft und Media im zurückliegenden Wintersemester spezifisch konzipierte Informations- und Trainingssequenzen zu Achtsamkeit im Studium in drei verschiedenen Studiengängen umgesetzt und deren Wirksamkeit wissenschaftlich begleitet und ausgewertet. 

Auf der Veranstaltung „Achtsam Studieren – mentale Wunderwaffe oder mediale Seifenblase“ wollen wir Ihnen die Ergebnisse und Erkenntnisse aus dem Projekt vorstellen und über mögliche Ideen und Schlussfolgerungen für das Studium und die Lehre sowie die Zusammenarbeit an der h_da diskutieren. 

Das gesamte RODS II Projekt-Team lädt Sie dazu sehr herzlich für den 18. Juni für die Zeit von 10 bis 14 Uhr in das Gebäude C10 der Hochschule Darmstadt (Schöfferstraße 3) – und dort im „Glaskasten“ im Erdgeschoss – ein.

Silke Heimes und Werner Stork 

(für das RODS II Projektteam)   

Wirtschaft im Dialog zu: Nachhaltige Entwicklungen W:NE

26. April 2019

Das ZNWU lädt herzlich zum Seminar ein, das im Sommersemester wieder Donnerstags von 12.15-13.45 Uhr in der Holzhofallee 21, Raum 104, in Darmstadt stattfindet. Beginn ist der 2. Mai. Wir freuen uns auf Barbara Kuchler von der Universität Bielefeld, die einen Vortrag zum Thema Geld und Finanzmärkte aus systemtheoretischer Sicht – Postkeynesianische Perspektiven halten wird.

Auch Studierende sind herzlich willkommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Alle Termine finden Sie hier.

Wie können Beschäftigte den Nutzen des arbeitsintegrierten Lernens erfahren ?

25. März 2019

Professor Werner Stork hat im Rahmen des Praxisworkshop: Führungskräfte stärken –Beschäftigte auf Digitalisierung vorbereiten im Bundesamt für Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit am 6. Februar 2019 einen Vortrag gehalten. Weitere Infos finden Sie hier:

Mitschnitt der Podiumsdiskussion: Ist unser Steuersystem zukunftstauglich?

19. März 2019

Am 6. Februar fand im Haus am Dom in Frankfurt ein Steuerpodium für Zukunftsfähigkeit statt. Mit dabei: Uli Klüh von der Hochschule Darmstadt.

4. Wirtschaftsforum der Hochschule Darmstadt

16. Februar 2019

Inzwischen schon zum vierten Mal fand am Dienstag, den 29. Januar 2019 das Wirtschaftsforum der Hochschule Darmstadt statt. Dieses Jahr widmete sich das Forum dem Thema “Smart Region4 – Die regionale Transformation gestalten”. Wie auch in den vergangenen Jahren wurde die Veranstaltung unterstützt durch die Professoren Anke Kopsch und Werner Stork von Studierenden des Bachelorstudiengangs Betriebswirtschaftslehre der Hochschule Darmstadt unter Leitung von Frau Jessica Muñoz Montes geplant, organisiert und durchgeführt.

Wirtschaftsforum am 29.01.2019

weiterlesen

Kapitalismus und Freiheit

31. Januar 2019

Das Jahrbuch „Normative und institutionelle Grundfragen der Ökonomik“ Band 17 ist nun verfügbar. Herausgeber ist, neben Richard Sturn und Katharina Hirschbrunn, Ulrich Klüh.

weiterlesen

Podiumsdiskussion mit Uli Klüh: Ist unser Steuersystem zukunftstauglich?

10. Januar 2019

Am 6. Februar von 19-21 Uhr findet im Haus am Dom in Frankfurt ein Steuerpodium für Zukunftsfähigkeit statt. Mit dabei: Uli Klüh von der Hochschule Darmstadt.

weiterlesen